Keine RegioAgrar Weser-Ems im nächsten Jahr

Beirat entscheidet sich für die Aussetzung der landwirtschaftlichen Fachmesse.

Berlin, den 14.03.2019 – „Gemeinsam mit unseren ideellen Trägern und unserem Medienpartner haben wir beschlossen, die RegioAgrar Weser-Ems 2020 in Oldenburg auszusetzen. Die Anzahl an Veranstaltungen im gleichen Zeitraum ist in der Region einfach zu groß“,  fasst Friedrich Deckert, Geschäftsführer des Messeveranstalters European Green Exhibitions (E.G.E.) GmbH das Gespräch zusammen, das in der letzten Woche in der Landwirtschaftskammer in Oldenburg mit dem Landvolk Niedersachsen, dem Landfrauenverband und dem Waldbesitzerverband Niedersachsen stattgefunden hat.

Der Beirat ist sich jedoch einig, weiterhin an einer regionalen Fachmesse für die grüne Branche in Niedersachsen festzuhalten. Im Frühjahr 2020 ist ein erneutes Treffen geplant, um über die Inhalte der zukünftigen RegioAgrar Weser-Ems zu beraten. Ein mögliches Schwerpunktthema der nächsten landwirtschaftlichen Fachmesse könnte die Reform der Europäischen Agrarpolitik (GAP) sein, auf die sich die Landwirtinnen und Landwirte Niedersachsens einstellen müssen.

Über den Messeveranstalter:
Die E.G.E. GmbH ist Veranstalter der AGRAR Unternehmertage in Münster (seit 2013), der RegioAgrar Bayern in Augsburg (seit 2011), der RegioAgrar Weser-Ems in Oldenburg (seit 2016), der RegioAgrar Baden (seit 2019), der RegioForst Chemnitz (seit 2018) und mit ihrer Tochtergesellschaft MAZ GmbH, der Mecklenburgischen Landwirtschaftsmesse MeLa in Mühlengeez bei Güstrow (seit 2010).
Die European Green Exhibitions (E.G.E.) GmbH ist ein 2010 gegründetes Joint Venture zwischen der Messe Berlin GmbH und dem Deutschen Bauernverlag.

Kontakt:
Astrid Wiebe
Pressesprecherin
Telefon: +49 (0) 30 – 3038 – 2055

E-Mail: presse@regioagrar-weser-ems.de
Homepage: www.regioagrar-weser-ems.de